Warum will Eren die Welt zerstören?

Eren Yeager ist wohl die wichtigste Figur im Ganzen Angriff auf Titan Saga. Okay, wen verarschen wir – er ist das wichtigste im Franchise. Erens Wirken hat die Geschichte von geprägt Angriff auf Titan von Anfang an und was mit Erens Zorn begann, endete mit Erens Untergang. In der Zwischenzeit haben wir Erens Aufstieg und Fall vom Helden zum Antihelden verfolgt. In diesem Artikel werden wir erklären, warum Eren Yeager eigentlich die Welt zerstören wollte Angriff auf Titan.

Eren Yeager will eigentlich nicht die Welt zerstören, obwohl es den Anschein hat und er einen großen Teil der Bevölkerung zerstört. Als jemand, der geschworen hatte, seine Freunde und die Eldianer zu beschützen, erkannte er nämlich, dass die Menschen, die auf der anderen Seite des Meeres lebten, eine Bedrohung für die Eldianer darstellten, also entschied er sich, sie zu vernichten, da er wusste, dass dies der einzige Weg war, die Insel Paradis zu retten. Letztendlich scheint er zu wissen, dass er am Ende scheitern würde, aber sein Scheitern würde dazu führen, dass die Völker frei werden, so wie er es wollte.

Der Rest dieses Artikels wird weiter auf Erens Beweggründe eingehen Angriff auf Titan Saga. Sie werden seine genauen Motive herausfinden und wie sein Plan am Ende funktioniert hat. Erens Plan war das wichtigste Segment der Angriff auf Titan Saga und am Ende verdient es viel Aufmerksamkeit, weshalb wir alles, was Sie wissen müssen, an einem Ort gesammelt haben.

Warum will Eren die Welt zerstören? Vollständig erklärt

Um vollständig zu verstehen, warum Eren die Welt zerstören wollte, müssen wir zurück zu Episode 56, „Der Keller“, und der großen Enthüllung, die geschah, als Eren Grishas Keller betrat. Mikasa untersucht Grishas Schreibtisch und bemerkt ein kleines Schlüsselloch in einer Schublade. Eren probiert seinen Schlüssel und tatsächlich lässt sich die Schublade öffnen. Es ist leer, aber Levi findet schnell einen Zwischenboden mit drei Notizbüchern darunter.

Sie sind auf dem Tisch ausgebreitet und als Eren und Mikasa gemeinsam das erste Buch öffnen, fällt ihnen ein Bild ins Auge. Die Gruppe wundert sich über das Bild und denkt, es sei eine Zeichnung, kommt aber zu dem Schluss, dass das Bild viel zu detailliert ist, um von Menschenhand gezeichnet worden zu sein. Mikasa entdeckt eine Notiz auf der Rückseite, die in Grishas Handschrift erklärt, dass das Bild ein Foto ist.

Außerdem erklärt er, dass er von außerhalb der Mauern kommt, wo die Menschheit ein schönes Leben führt, und erklärt, dass die Menschheit nicht ausgerottet wurde. Mit den Worten, dass er hofft, dass der Finder des Buches ein Gleichgesinnter ist, endet die Folge und der Abspann beginnt.

Diese Enthüllung war ein kompletter Schock für Eren. Als Kind hatte er geschworen, die Titanen zu töten, weil er dachte, er und seine Verbündeten seien die einzigen verbliebenen Menschen. Er kannte weder die Wahrheit über ihr Erbe noch die Wahrheit über die Titanen, weshalb diese Enthüllung so ein Schock war. Er erkannte, dass Menschen gegen Menschen kämpften und dass seine Freunde von – Menschen bedroht wurden.

Eren schwor dann, seine Heimat von ihrem wahren Feind zu befreien: dem Rest der Menschheit, der auf der anderen Seite des Meeres lebt. Er sammelte die Titanen, die er hatte, und machte sich dann daran, Marley zu zerstören, wobei er schließlich die meisten seiner Leute tötete. Irgendwann stieß Eren mit seinem Halbbruder Zeke zusammen, der Paradis zerstören wollte.

Nun, das war ein großer Konflikt für Eren – auf der einen Seite dachte er anfangs, dass er die Menschen vor den Titanen beschützen musste, da er glaubte, dass die Menschen von Paradis die einzigen überlebenden Menschen seien. Andererseits war die Erkenntnis, dass er tatsächlich gegen die Menschen von Marley kämpfte, ein Schock, also verriet er tatsächlich seine anfängliche Haltung – er kämpfte nicht mehr, um Menschen zu verteidigen, er kämpfte jetzt, um Paradis zu verteidigen.

Als Eren sah, dass die Menschen von Marley jetzt seine Feinde waren, machte er sich daran, die Welt zu zerstören, weil er nicht in einer Welt leben wollte, in der Menschen andere Menschen auslöschen wollten. Nun, zu diesem Zeitpunkt war Erens Psyche ziemlich instabil, was ein relevanter Faktor ist, der erklärt, warum er sich für einen völlig destruktiven Plan entschieden hat und nicht für etwas Rationelleres.

Für ihn hieß es – töten oder getötet werden – und da er die Menschen, die ihm am Herzen lagen, beschützen wollte, entschied er sich ungeachtet des inzwischen entstandenen Paradoxons für das Töten.

Nun ist Erens Plan endgültig gescheitert. Einige Fans spekulieren, dass er wusste, dass das passieren würde, und dass er diesen Weg absichtlich gewählt hat, weil er wusste, dass er letztendlich Paradis und die Überreste von Marley versöhnen würde. Als Besitzer des Attack Titan konnte Eren in die Zukunft sehen und es besteht die Möglichkeit, dass er sein Ende vorausgesehen hatte und dass er wusste, dass sein Ableben Frieden bringen würde, weshalb er sich für diese Option entschied.

Eren wollte also nicht unbedingt die Welt zerstören. Er tat es, aber wenn er wusste, dass sein Chaos zu Frieden führen würde, tat er es wirklich nicht, oder? Auf einige dieser Aspekte gehen wir in den folgenden Abschnitten näher ein.

Warum hat Eren die Menschheit verraten?

Der Verrat von Eren Yeager an der Menschheit ist ein sehr umstrittenes Thema. Eren begann seine Geschichte mit einem Racheschwur an den Titanen und dem Schwur, die Überreste der Menschheit innerhalb der drei Mauern zu beschützen. Und seit Jahren tut er alles in seiner Macht Stehende, um die Menschen zu retten. Bis ihm irgendwann klar wurde, dass diejenigen, vor denen er die Menschen rettet, auch Menschen sind.

Dies machte Erens Position sehr, sehr schwierig und er musste die schwierige Entscheidung treffen, bei seinen Freunden auf Paradis zu bleiben und die Menschen von Marley zu verraten. Er hat die Menschheit nicht wirklich im wörtlichen Sinne verraten, er hat nur einen (größeren) Teil der Menschheit verraten, den er als Feinde seiner Verbündeten, seiner Freunde und seines Volkes ansah.

Warum wurde Eren böse?

Schließlich hängt die Antwort auf diese Frage mit zwei Dingen zusammen, aber beide stammen aus dem Geheimnis von Grischas Keller. Die Erkenntnis, dass sein ganzes Leben eine Lüge gewesen war, hinterließ bei Eren einen Tribut. Er war enttäuscht, er fühlte sich betrogen und verlor ein präzises Ziel im Leben, etwas, das er vor dieser Erkenntnis gehabt hatte. Dies ist der erste Grund.

Der zweite Grund hängt mit Erens zerbrechlicher Psyche zusammen, die seit einiger Zeit brüchig war. Angesichts all der Wahrheiten und der unvermeidlichen Entscheidungen brach Erens Psyche schließlich vollständig zusammen und das ist der zweite Grund, warum er böse wurde.

Will Eren gestoppt werden?

Dies ist eine Theorie, die wir oben diskutiert haben, und diese Theorie könnte richtig sein, obwohl wir keine offizielle Bestätigung dieser Tatsache haben und da der Manga vorbei ist, werden wir sie nie bekommen. Die Theorie stützt sich nämlich auf die Tatsache, dass Eren Yeager die Fähigkeiten des angreifenden Titanen nutzte, um in die Zukunft zu sehen und seinen Untergang zu sehen. Wie weit der Attack Titan in die Zukunft sehen kann, ist ein Rätsel, aber es ist möglich, dass Eren die Zukunft gesehen hat, die passiert ist.

In dieser Hinsicht kannte Eren die Konsequenzen seines Handelns. Er wusste, dass es zu einer kompletten Katastrophe führen würde, Zeke seinen Plan durchziehen zu lassen, wenn seine Freunde und Verbündeten getötet würden, also wusste er, dass er Zeke aufhalten musste, ungeachtet der Verluste. Er wusste auch, dass die Leute ihn als Anführer betrachten würden, wenn er leben würde, und dass er letztendlich lange leben würde, was bedeutete, dass sein Nachfolger ungewiss wäre, da er nicht vorhersagen konnte, wie verschiedene Charaktere reagieren würden.

Deshalb musste er sich in einen Bösewicht verwandeln und Mikasa erlauben, ihn zu töten, da dies der einzige Weg war, Frieden zu erreichen. Nach dieser unbestätigten Theorie wollte Eren letztendlich gestoppt werden, da dies einem höheren Zweck dienen würde.

Wird es Eren gelingen, die Welt zu zerstören?

Wir werden vor dem Finale der 4. Staffel nicht viel verraten, aber Eren scheitert letztendlich bei seinem Versuch. Nun, wir haben bereits die Möglichkeit besprochen, dass alles vorgeplant war, da Eren aufgrund der Fähigkeiten des angreifenden Titans gewusst haben könnte, wie er enden würde, aber das wurde im Manga nie wirklich bestätigt.

Wie dem auch sei, sein Plan ist letztendlich gescheitert, aber nur, wenn wir es als Tatsache annehmen, dass sein Plan darin bestand, die Welt zu zerstören. Wenn wir davon ausgehen, dass Eren eigentlich nur Frieden wollte, dann ist sein Plan letztendlich aufgegangen, wenn auch mit vielen Verlusten.